Keyboard and Mouse

Start-up trifft Start-up

Jetzt geht`s los! Die Serie hat begonnen!

Start-up präsentiert Start-up!
Interview mit Frau Daniela Goetschel Schnizer

Gespräch mit Gründerin Frau Daniela Goetschel Schnizer von der Firma: avanti-Coaching

  • Welche Vision hatte dich getrieben dieses Geschäft zu gründen?

    Ich habe langjährige Führungserfahrung in einem marktführenden Unternehmen der Schweiz, war private Unternehmerin mit einem Hotel- und Restaurationsbetrieb in der Schweiz. Daneben seit 15 Jahren selbständige Coach und Organisationsberaterin mit eigenem Büro.
    Zu meinem 60 Geburtstag hin wollte ich mich nochmals verändern und lancierte mein Beratungsbüro neu im Umfeld von jungem Unternehmer-, Innen im Stellwerk Basel mit dem Namen «avanti-coaching.ch. Der Austausch mit jungen Selbständigen inspiriert mich, mein Angebot konnte ich dadurch mit drei Dienstleistungen erweitern:
    - Fundraising-Coaching
    - Coaching by walking
     

  • Welchen Namen hat deine Firma?

    Meine Firma heisst «avanti-Coaching». Es ist eine Einzelfirma. Ich habe aber jederzeit die Möglichkeit bei einem grösseren Auftrag, zum Beispiel bei einer Organisationsentwicklung in einem KMU, auf gut ausgebildete Coaches zurückzugreifen, die mit mir den Auftrag ausführen werden. Wir treten dann als Team auf.

     

  • Um welches Business handelt es sich?

    Mein Angebot von Coaching, Supervision und Organisationsberatung widmet sich der Begleitung von Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsprozessen in Organisationen und Firmen. Die verschiedenen Beratungsformate werden von Einzelpersonen, Gruppen und ganzen Organisationen in Anspruch genommen. Die Qualität meiner Arbeit und das gegenseitige Vertrauen bilden die Grundlagen jeder Beratung. Die sorgfältige Auftragsklärung zur Zielerreichung zu Beginn der gemeinsamen Arbeit mit dem Kunden ist mir deshalb sehr wichtig.

    Je nach Fragestellung und je nach Bedürfnis stehen folgende Angebote zur Verfügung:
    - Einzelcoaching, Teamcoaching, Coaching by walking
    - Fundraising-Coaching und Beratung für die Mittelbeschaffung
    - Supervision und Reflexionsgespräch
    - Organisationsberatung Stärkung der Resilienz von Führungspersonen und alle die es sich wünschen

 

  • Wo ist der Standort deiner Firma?

    Vor der Zeit im Stellwerk im St. Johann hatte ich mein Büro im Byfangweg von Basel. Ich suchte ganz bewusst einen neuen Ort für die Neueröffnung meines Büros, wo ich mehr in Kontakt mit ganz verschiedenen Menschen, in jeglichem Alter und diversen Arbeitsfeldern haben kann. Ich fühle mich hier im Stellwerk wohl und finde der Austausch mit dem jungen Unternehmer-,Innen sehr wichtig, das Gespräch muss auch nicht immer nur um die Arbeit gehen.

  • Was sind deine bisherigen Meilensteine?

    In meiner Arbeit lege ich grossen Wert auf individuelle Lösungswege zusammen mit dem Kunden zu erarbeiten. Standards haben bei mir keine Chance. Meine Vorgehensweise ist jederzeit für den Kunden nachvollziehbar und transparent. Ich bilde mich konstant weiter, reflektiere meine Arbeit mit Fachpersonen, und lasse mich durch die hohen Qualitätsstandards des Berufsverbandes (BSO) durch deren Qualitätssicherungs- und Qualitätsentwicklungssystem alle drei Jahre prüfen.
    Für meine Arbeit ist die Diskretion sehr wichtig. Ich erfahre viele persönliche und interne Dinge der Organisation, in welcher mein Kunde arbeitet. Diese Informationen bleiben einfach bei mir, ohne Wenn und Aber. Ich arbeite mit dem Kodex vom Berufsverband (BSO) und ich halte mich an diese Vorgaben, denn Vertrauen ist das A und O in meinem Beruf.

 

  • Welche News hast du?

    Ich mache neu auch «Coaching beim Walking». Ich gehe mit dem Coachee nach draussen in die freie Natur, und wir sprechen nicht in meinem Beratungsraum, sondern während dem wir nebeneinander laufen oder gehen. Das Feedback der Kunden ist sehr gut. Die Erfahrung der Kunden zeigt, dass wenn er selber in Bewegung ist, auch sein Hirn, seine Gedanken einfacher in Bewegung kommen. Einfach toll!
    Ich bin selber in einer Intervisionsgruppe, das ist eine Gruppe von Fachleuten mit gleicher Ausbildung.  Wir treffen uns im Rhythmus von vier Monaten und tauschen unsere Erfahrungen und Fragestellungen aus, immer natürlich ohne direkten Bezug zu den Klienten, die anonym sind. Auf diese Weise kann ich meine Arbeit reflektieren und auch Verbesserungen angehen, falls dies notwendig sein sollte.
     

  • Sag etwas über dich und deine Philosophie deiner Firma.

    Die Wertschätzung und die Integration des einzelnen Menschen stehen für mich an erster Stelle. Mein Beratungsansatz ist prozessorientiert und systemisch. Der bezieht sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse, anerkannte Methoden und bewährte Techniken mit ein.  Ich rege das positive Denken an, es gibt immer eine Lösung für fast alle Fragestellungen im Arbeitsfeld.
    Ich erarbeite mit dem Kunden seine Ressourcen und neue Handlungsspielräume, gebe fachlichen Input und Feedback, damit wir gemeinsam für seine Frage- und Problemstellungen neue Lösungswege entwickeln können, die der Kunde dann direkt umsetzen kann und ihm somit neue Perspektiven eröffnen wird. Diese Coachingarbeit richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie an Projektverantwortliche. Im Zentrum stehen das Kennenlernen von verschiedenen Führungsinstrumenten, die Konzeption, Planung und Begleitung von neuen Aktionen der Organisation sowie die Entwicklung neuer Handlungsweisen für alle Führungsstufen.
     

  • Was macht das Coaching erfolgreich?

    Zusammen mit dem Coachee werden systemische Zusammenhänge der jeweiligen Fragestellungen geklärt, die Begabungen und Fähigkeiten des Auftraggebers entfaltet, seine Handlungsspielräume erweitert, die definierten Ziele erreicht, die Qualität seiner Arbeit sichergestellt, die Belastung des Kunden wird minimiert und seinem Stress vorgebeugt. Dies gilt auch für die Arbeit mit einem Arbeitsteam, dem sogenannten Teamcoaching.


    Was geschieht eigentlich in einer Organisationsberatung?
    Diese Art der Beratung zieht darauf ab, Organisationen oder Teile der Organisation zu stabilisieren, zu verändern und auf gesetzte Ziele hin zu entwickeln. Ich als Coach unterstütze den Kunden das Potenzial seiner Organisation zu erkunden und auszuschöpfen. Dabei arbeite ich systemisch und beziehe alle Beteiligten in die Überlegungen mit ein. Die Organisationsentwicklung ist bestrebt, die Balance zwischen Stabilität und Veränderung zu optimieren. Dabei werden wirtschaftliche, soziale, humane, kulturelle und technische Aspekte mit einbezogen. Welche Themen könnten dies zum Beispiel sein? Mitarbeiterführungsmodelle kennenlernen, die Entwicklung eines Leitbildes, das effiziente Umsetzen von geplanten Veränderungen, die Gesundheitsförderung in der Kunden-Organisation als Bestandteil der Firmenstrategie, Vorbereitung von Mitarbeitergesprächen, Zusammenarbeit von Vorstand und Geschäftsführung optimieren, Rektrutierungsmodelle kennenlernen und vieles mehr.

 

 

Vielen Dank für deine Zeit und Vertrauen. Ich bin sehr froh mit dir dieses Interview, im Fokus deines Business und dich als eine sehr sympathische Persönlichkeit geführt habe zu dürfen.

Bleib gesund und viel Erfolg für dein Unternehmen. Dein Moderator Fotografie Marcel Aregger.

Alle Informationen und Kontaktdaten über die spannende Firma, finden Sie auf den folgenden Kontaktdaten:

Daniela Goetschel Schnizer
avanti-Coaching
Stellwerk - St. Johann Bahnhof -Vogesenplatz 1 - CH 4056 Basel

www.avanti-coaching.ch
daniela.goetschel@avanti-coaching.ch



 
Start-up präsentiert Start-up!
Interview mit Frau Eliza Sodo

Gespräch mit Gründerin Frau Eliza Sodo von der Firma:
Mint & Mocca Design

 

  • Welche Vision hatte dich getrieben um dieses Geschäft zu gründen?
    Die Freiheit, Selbstbestimmtheit und vor allem die kreative Leidenschaft für Projekte und Ideen, die noch verwirklicht werden wollen. Die Vielseitigkeit in den Métiers auszuleben ist toll und erfüllt mich sehr. Der Schritt in die Selbständigkeit war richtig, trotz dieser momentan speziellen Situation.

 

  • Welchen Namen hat deine Firma?
    Mint & Mocca – Ich finde es immer spannend, wie der Name verstanden wird. Darum geht es mir auch, denn Mint und Mocca sind Farben, aber es sind auch Aromen. Sie stehen für Verbindungen, für Frische und Stärke. Mit Augenzwinkern regt der Name auch die eigene Phantasie an und zeigt auf, wie Querdenken funktioniert...
     

  • Um welches Business handelt es sich?
    Ich entwickle visuelle Konzepte für Firmen, Unternehmen oder Projekte. Ob Grafik Design, Illustrationen oder 3 – D Visualisierung. Die verschiedenen Teilbereiche zu verbinden und den Kunden als Paket anzubieten, ist das Kerngeschäft meiner Firma. Dies immer im Fokus der visuellen Übersetzung der Philosophy des Unternehmens. Nebenher biete ich Akt-Zeichen-Kurse an, das Interesse ist gross. Es sind Kunstkurse, die jeweils während fünf Abenden im Stellwerk St.Johann, Basel stattfinden.  
     

  • Wo ist der Standort deiner Firma?
    Ich habe mich bewusst für den Standort Stellwerk in Basel entschlossen. Mit anderen Start-up’s unter einem Dach fühlt sich eben gut an. Das Networking unter Kreativen fällt einem hier sehr einfach.
     

  • Was sind deine bisherigen Meilensteine?
    Ich hatte mit sechzehn Jahren ein eigenes Atelier. Dies während meines Abschlusses an der Diplommittelschule in St.Gallen. Kunst ist immer sehr wichtig für mich. Zwei Jahre später bin ich nach Deutschland ausgewandert und habe die Meistschule für Mode in München besucht. Ich habe den Studiengang Kommunikationsdesing in Richtung Grafik und Mode belegt und abgeschlossen. Nach fünf Jahren Aufenthalt im Ausland bin ich wieder in die Schweiz zurückgekehrt und direkt nach Basel gezogen. Projektleitung im Store Design und Grafikdesign: Die Kombinierung hat sich einfach super ergänzt. Daraus ergab sich die Vision für mein Design-Unternehmen. Ich habe Shop- und Ladenkonzepte für Marken bzw. Kunden entworfen. Verkaufserlebnisse zu kreieren hat mich Vieles gelehrt und mich mit dem Bereich Innenarchitektur vertraut gemacht. Eine sehr wertvolle Zeit auf meinem Berufsweg.

 

  • Welche News hast du?
    Nachhaltiges Design wird immer wichtiger! Neuerdings verkaufe ich handgezeichnete Illustrationen in Form von Wandbildern und Grusskarten, die nachhaltig produziert wurden. Aus handgezeichneten Illustrationen, in der Schweiz produziert und mit einem handgefertigten Origami-Umschlag verpackt: Ein Produkt, das zum Handschreiben anregen soll. Eine schöne Grusskarte bleibt wohl für immer. Es werden demnächst weitere nachhaltige Produkte erscheinen.
     

  • Sag etwas über dich, wer hinter deiner Firma steht...
    Ich bin eine Einzelfirma und baue mein Netzwerk hier in Basel und Umgebung weiter auf. Das Unternehmen habe ich vor 2 Jahren im Alter von 33 Jahren gegründet und geniesse das Kreieren umsomehr mit Leidenschaft...

 

 

Vielen Dank für deine Zeit und Vertrauen. Ich bin sehr froh mit dir dieses Interview, im Fokus deines Business und dich als eine sehr sympathische Persönlichkeit geführt habe zu dürfen.

Bleib gesund und viel Erfolg für dein Unternehmen. Dein Moderator Fotografie Marcel Aregger.

Alle Informationen und Kontaktdaten über die spannende Firma, finden Sie auf den folgenden Kontaktdaten:

Mint & Mocca Design
Vogesenplatz 1
4056 Basel
design@mintmocca.com
www.mintmoccadesign.com



 
Bilder sind während dem Interview entstanden
Show More

Archiv: Startup Firma aDesign in der Phase: Neuorientierung

© 2021 Fotografie Marcel Aregger

  • LinkedIn Social Icon
  • Black Instagram Icon
  • Facebook Social Icon